Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeines

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen Connex Marketing GmbH (nachfolgend Connex) und dem Gutschein-Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Etwaige abweichende Bedingungen gelten nur dann, wenn sie von Connex schriftlich bestätigt worden sind.

2.Datenschutz
Connex nutzt personenbezogene Daten (Name, Adresse, E-Mail), die im Rahmen der Abwicklung erhoben werden, für die Gutscheinbestellungen, die Lieferung und das Erbringen von Dienstleistungen. Verwendung für darüber hinausgehende Zwecke findet nur statt, sofern eine Einwilligung des Betroffenen oder ein gesetzlicher Ausnahmetatbestand vorliegen. Details zum Datenschutz bei Connex können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.

3. Rechtswahl und Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Der Gerichtsstand ist, soweit es zulässig vereinbart werden kann – Wels.
 
Grundsätzliches zur Gutscheineinlösung
Die BAWAG P.S.K. räumt dem BAWAG P.S.K. Kunden die Möglichkeit ein, den Gutscheincode bis zum Ende seiner Gültigkeitsdauer gegen einen Shoppinggutschein eines Handelsunternehmens einzutauschen. Nach diesem Zeitpunkt ist ein Eintausch nicht mehr möglich. Die Abwicklung übernimmt Connex als Dienstleister. Connex ist in Abstimmung mit der BAWAG P.S.K. berechtigt, die Auswahl der Handelsunternehmen jederzeit zu verändern.
Gutscheinbestellung

1. Gutscheinauswahl
Wenn auf der Gutscheinbestellwebseite die Gutscheinauswahl getroffen wurde, erhält der Besteller eine E-Mail, die alle Einzelheiten beinhaltet (Bestellbestätigung). Mit dieser Bestätigung ist der Bestellvorgang abgeschlossen. Eine Rückabwicklung oder Änderung ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

2. Gefahrübergang
Die Zusendung der Handelspartner-Gutscheine erfolgt per E-Mail (als pdf-Gutschein). Die Versandinformation darüber ist auf der Gutscheinbestellwebseite ersichtlich und kann nicht verändert werden. Bei elektronischer Gutscheinübertragung geht die Gefahr mit der Absendung durch Connex auf den Besteller über. Connex haftet nicht für die falsche Eingabe der E-Mail-Adresse durch den Empfänger.

3. Gutscheineinlösung
Mit der Übersendung der Gutscheine des Handelsunternehmens ist die Rechtsbeziehung mit Connex beendet. Herausgeber der Shoppinggutscheine ist das jeweilige Handelsunternehmen und deshalb gilt ab diesem Zeitpunkt nur noch eine Rechtsbeziehung zwischen dem Besteller und dem Handelsunternehmen. Connex übernimmt damit keine Garantie für die Einlösbarkeit der zur Verfügung gestellten Gutscheine der Handelsunternehmen oder für den Untergang des Handelsunternehmens. Dies bleibt zur Gänze dem jeweiligen Gutscheinherausgeber vorbehalten. Zur Einlösung der Gutscheine gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Handelsunternehmens.

4. Virenschutz
Die EDV von Connex sowie ein- und ausgehende E-Mails werden regelmäßig auf Viren überprüft. Sollten trotz dieser Überprüfung Schäden durch Viren auftreten, so übernimmt Connex keine Haftung.

© by Connex Marketing Group